Heute vielleicht etwas älter, aber bei der Musik immer mit dabei!

 

80/90er, wie alles anfing

 

- Schulzeit:

Schon zu Schulzeiten musste ich für meine Klassenkollegen Kassetten aufnehmen, dass Futter des Ghettoblasters, der auf Wanderungen nie fehlen durfte.

Als wir als Klasse den DJ für das Skilager stellen mussten, kam natürlich nur ich wieder in Frage. Die CD war gerade erst frisch geboren und in meiner angeborenen Technikaffinität durften meine lieben Klassenkollegen nur CD's sammeln, und nicht wie gewohnt Musikkassetten.

 

- Pubs:

Dann endlich sollte etwas werden aus mir, und als Lehrling war man an den Wochenenden immer unterwegs. Ausgang ist toll, aber auf Dauer immer das Gleiche. Ich musste schauen, dass ich auf die andere Seite des DJ Pultes komme.

So durfte ich dann endlich in der Woche, als ich 18 Jahre alt wurde, im Dorfpub hinterm DJ Pult Platz nehmen.

Geprägt von den Discothekenbesuchen, was aktuell angesagt war, und der Dauerbeschallung zu Hause mit 60er und 70er Musik, war ein breites Repertoir als Grundlage schon mal vorhanden.

Schnell bekam ich das Wochenende im Pub und auch weitere Tage. Dann noch weitere Pubs.. aber die Woche hat leider nur 7 Tage.

Dann kam endlich eine technische Innovation auf den Markt. Der Denon DN2000F Player, mit dem es möglich wurde, Musik ab CD zu mischen. Fortan waren nur noch Pubs mit diesem Gerät angesagt.

 

- Zweite Hälfte 90er:

Eurobeat und Technomusik waren im Aufwind. Um das Abzuspielen musste ich jedoch zu Discotheken wechseln.

Nach 4 Jahren in Konstanzer Clubs auflegen war ich bis 2003 6 Jahre für eine Agentur in der Schweiz unterwegs.

 

Neuere Zeit:

Während einer kurzen Auszeit hatte ich in meinem Auto ein Display mit einem Vido-CD Wechsler verbaut und war fleissig am Video-CD's brennen. So hat sich nebenbei eine Sammlung von Musikvideos gebildet.

Da es schon immer eine Vision von mir war, den Zuhörern das gesamte Paket zu liefern, bestehend aus Musik und Video, kaufte ich einen Controller mit der passenden Software.

Passend dazu kam eine Anfrage eines Kollegen, ihm in einem kleinen Lokal als DJ auszuhelfen. Das war der Startschuss, um endlich eine Vision wahr werden zu lassen.

So ist die Musikvideosammlung mittlerweilen auf über 20000 Titel gewachsen.

 

Insgesamt sind es jetzt 28 Jahre Erfahrung und die Begeisterung hat keine Sekunde nachgelassen!